J-Wurf

geboren am 01. Januar 2013

Pünktlich zum neuen Jahr hat Uisce ihre Welpen bekommen. Leider ging es dieses Mal nicht ganz so problemlos vonstatten. Am 31.12. fing Uisce abends an, unruhig zu werden. Das war ja noch alles im Rahmen des Normalen. Die Unruhe zog sich bis 2.00 Uhr hin, ohne das Wehen zu sehen waren. Dann ging Fruchtwasser ab und so erwarteten wir die ersten Austreibungswehen. Leider kamen auch diese nicht. Uisce war mittlerweile wieder total entspannt und legte sich zum Schlafen hin. Als bis 4.00 Uhr immer noch nichts passiert war, entschlossen wir uns, in die Klinik zu fahren. Der U-Schall ergab, dass alle Welpen wohlauf waren, allerdings lag der 1. Welpe „auf dem Trockenen“. Nach kurzer Diskussion der Möglichkeiten entschieden wir uns für einen Kaiserschnitt.

Die OP ging ohne Probleme vonstatten und kurze Zeit später hatten wir sieben nach Milch kreischende Welpen im Korb. Aber sie mussten noch ein wenig warten, bis Mama wieder aufgewacht war. Uisce zeigte sich wieder einmal als Übermama. Kaum aus der Narkose erwacht, noch etwas „über Kreuz guckend“, säugte und putzte sie die Kleinen schon. Um 7.30 Uhr waren wir wieder zuhause und alle waren glücklich und zufrieden. Leider verstarb die kleinste der Hündinnen einige Stunden später. Für sie war die Narkose wohl zuviel gewesen. Das macht uns natürlich schon etwas traurig!

Die übrigen sechs Welpen, drei Jungs und drei Mädchen, entwickeln sich sehr gut. Jetzt, mit fast drei Wochen, sind sie schon äußerst agil und toben durch die Wurfkiste. Ein paar Mal krabbelten sie auch schon in die große weite Welt des Welpenzimmers, sind dort aber noch unsicher. Das wird aber wohl nicht mehr lange so bleiben; wir richten uns auf lustige und spannende Wochen ein, denn so, wie sie sich momentan zeigen, wird hier bis Ende März wohl noch richtig „die Post abgehen“.

Mutter: Rathcreevagh Cailleach

Vater:  Nelungaloo Meshach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Joachim Johannsen