Mit Fran Fine durch die schottischen Highlands

28. September - 07. Oktober 2011

Endlich war es soweit. Nach fast einem Jahr Überlegen, Abwägen, Vorab-Besuch und Schlussplanung, sollte es nun mit Fran zu ihrem zukünftigen Lover Leoch Fiddich, genannt Dug, nach Schottland gehen. Mit von der Partie waren meine Freundin Trixi und ihr Parson-Jack-Russel Kara.

Wir hatten uns für die Fährverbindung Amsterdam - Newcastle entschieden. Die Fahrt, 16 Stunden Fähre und 4 Stunden Überlandfahrt auf der Insel, waren vollkommen problemlos, auch die Hunde machten einen entspannten Eindruck, als wir endlich in Rait ankamen.

Dort wurden wir von Carole, Wattie und ihrer Hundemeute herzlich empfangen und Dug hatte sofort dieses besondere Glitzern in den Augen, als Fran aus dem Wagen sprang. Typisch Mann, kann ich da nur sagen. Auch Franny war begeistert; die beiden tobten ausgiebig herum, aber dabei sollte es erst einmal auch bleiben.

Die nächsten Tage waren erfüllt von Sightseeing, langen Hundespaziergängen, dem Besuch der Limited-Show des Deerhoundclubs in Alva und nicht zuletzt dem Liebesgeplänkel unserer Hunde. Ein weiteres Highlight war der 2-Tage-Trail durch die südlichen Highlands. Es war einfach traumhaft!

Als wir uns nach einer Woche verabschieden mussten, hatten Trixi und ich tatsächlich eine Träne im Knopfloch und uns war klar, das war sicherlich nicht der letzte Besuch in Schottland. Und das nächste Mal sollten alle Hunde mit von der Partie sein.

Nachdem der U-Schall bei Fran ergeben hat, dass unsere Reise nicht NUR ein Urlaub war, freuen wir uns nun auf den Dezember, wenn hoffentlich viele kleine Schotten das Licht der Welt erblicken werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Joachim Johannsen