Kurzstreckenmeisterschaften in Hildesheim, 17. Mai

Im Mai stand nur eine Rennbahnveranstaltung für unsere Hunde an. Die Kurzstreckenmeisterschaft sollte das Training zur Coursing-EM vervollständigen. Hier konnten sich die Graunasen noch einmal so richtig lang machen.

 

Ich hatte nur Hollyhock gemeldet. Für Hyra fand ich ein Rennen noch etwas verfrüht, Jillaroo hatte gerade ihre Physio nach dem Sturz in Tüttleben hinter sich, Kismet konnte noch nicht das verlangte saubere Rennen vorweisen. Iolana spielt auf der Rennbahn lieber als dass sie dem Hasen nachjagt und Franny muss auf ihre "alten" Tage nicht mehr hinter den Jungspunten herjagen.

 

Aber endlich hatten wir seit langem mal wieder zwei getrennte Felder. 4 Hündinnen (Hollyhock, Jodee-Faye, Katie, Kayleigh) und 3 Rüden (Hades, Jock und Merlin v. Avalon) gingen an den Start.  Somit freuten wir uns auf ein schönes Familientreffen.

 

Im Vorlauf zeigte Holly, dass sie noch nichts von ihrer jugendlichen Spritzigkeit verloren hat. In gewohnter Manier schoss sie los und ging auch als Erste über die Ziellinie, gefolgt von Jodee, Katie und Kayleigh. Letztere sah nicht so ganz den Ernst in der Sache, hatte sie doch auf der Startgeraden versucht, Jodee anzuspielen, die sich aber gottseidank nicht ablenken liess.

 

Auch die Rüden liessen sich nicht lumpen. Ich habe in meiner "Deerhoundzeit" noch keine Jungs gesehen, die auf der Rennbahn solche Zeiten liefen. Jock ist enorm schnell und läuft sehr elastisch. Es ist eine Freude, ihm zuzuschauen. Aber auch Hades, immerhin drei Jahre älter als Jock, hat immer noch ein Wörtchen mitzureden. Zwar konnte er Jock nicht überholen, liess sich aber auch nicht abschütteln. Merlin, als dritter im Bunde, heftete sich an Hades Hinterteil und in dieser Reihenfolge ging es auch über die Ziellinie.

 

Im Finale lief es für Holly nicht ganz so gut.  Kayleigh fand den Hasen leider wieder uninteressant und rempelte Holly stark an. Dadurch musste Holly kurz Tempo rausnehmen, die Chance für Jodee und Katie, sich abzusetzen. Holly kämpfte sich bis zur Zielgeraden zwar wieder an die Beiden heran, doch war die Distanz zu kurz, um noch mehr zu erreichen. So ging Jodee  als erste ins Ziel, gefolgt von Katie, Holly und Kayleigh.  Es war wirklich spannend, die Mädels so kämpfen zu sehen.

 

Bei den Jungs gingen leider nur zwei Rüden über die Ziellinie. Merlin hatte kurz nach dem Start beschlossen, dass es für heute genug Gerenne gegeben hatte. So machten Jock und Hades die Sache unter sich aus; die Reihenfolge genau wie im Vorlauf. Bemerkenswert ist dabei, dass Beide die Distanz in einer bombastischen Zeit von unter 20 Sekunden liefen. Sabine und Claudia können mit Recht stolz auf ihre Graunasen sein.

 

Somit gibt es jetzt bei den Islay's zwei neue Kurzstreckenmeister. Islay's Jodee-Faye und Islay's Jock. Herzlichen Glückwunsch an Claudia und Sabine. Wir freuen uns mit euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Joachim Johannsen